Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.198.158.24.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
122 Einträge
Norbert Gregor Günkel schrieb am 1. Dezember 2010:
Hallo allerseits
Ich bin Norbert Greogr Günkel und war von Juli 1971 bis Juni 1973 als Z2 bei der 18./32 in Rotenburg, also genau in der ersten Umstellungsphase von LRB auf Radar. Nach der Grundausbildung bei OFw Kramer und der Fachausbildung bei Ofw Harms und FW Hahl nebst Führerschein war ich selbst Ausbilder im RV-Zug. Ich erinnere mich an zwei Übungen in den Haßbergen und zwei Winterübungen in den Alpen. War schon eine aufregende Zeit. Würde gerne Kontakt aufnehmen mit Kameraden aus meinem Rekrutenzug und aus der ganzen Kompanie, die mit mir zusammen dort waren.
Grüße an alle!
Dieter Dreyer schrieb am 20. Oktober 2010:
19. Jahrestreffen
Liebe Kameraden,
da mein letzter Eintrag der Computerpanne zum Opfer gefallen ist, hier noch einmal, nur dieses Mal aus dem fernen Addis Abeba, wo ich ja seit dem 01.10.10 als Verteidigungsattaché eingesetzt bin:
Gabi und ich fanden das Treffen wieder einmal hervorragend. Es war nicht nur wieder hervorragend organisiert (Dank an alle Organisatoren), hervorragend geleitet (Dank an den Vorsitzenden) - es war besonders schön, die alten Kameraden und ihre Frauen wieder einmal zu sehen und wirklich schöne und anregende Gespräche geführt zu haben. Wir bedauern es beide, dass wir wohl die nächsten drei Treffen auf Grund der Entfernung auslassen müssen, wünschen aber auf diesem Wege allen Mitgliedern alles Gute, Glück und Gesundheit.

Euer Kamerad und Freund

Dieter Dreyer
Werner Hedeler schrieb am 30. September 2010:
Computerpanne

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des LRB/TMLD,

wegen einer Computerpanne sind uns leider einige Einträge im Gästebuch verloren gegangen.
Ich möchte mich dafür entschuldigen!
Sollte Euch dieser Eintrag wichtig sein, sendet diesen bitte noch einmal, danke!
Werner Hedeler
Clemens Grünling schrieb am 20. Februar 2010:
Ich war erstaunt diese Internetseiten zu finden
Ich habe mich sehr über diese Seiten gefreut. Es ist schon sehr lange her das ich an meine BW-Zeit in Naila erinnert wurde. Ich war damals beim Start des vorläufigen Einsatzdienstes dabei. Alles noch sehr primitiv 3 LKWs und ein Zelt.
Die spätere Dauereinsatzstellung bei uns in Coburg ist jetzt das Tierheim und die Kasserne in Naila ein Wertstoffhof. Haltet die Erinnerung wach, Gruß Clemens.
Konrad Möller schrieb am 19. Februar 2010:
18./ FmRgt 32 Erinnerungen an die Radarwerkstatt
Hallo,
ich war von Juli 1977 bis Februar 1980 in der Radarwerkstatt der 18/32 bei Roppel, Harms usw. Die Winter waren kalt und die Sommer heiß in den Kfz Hallen. Manche Erinnerung wird wach. Haarappelle, Entrosten und streichen,
Laffetten an die alten Unimogs bauen. Miserables Essen in der Standortküche.

Danke für diese Seite an den Admin.
Durch Zufall auf diese Seite gestoßen.

Gruß aus Hünfeld

Konrad (damals SU Möller EDV AnlagenMechaniker aber mit falschem Lehrgang)
Udo Rappe schrieb am 24. Januar 2010:
Wehrdienst im AW-Zug 18./32
Im Jahr 1975 habe ich meine technische Ausbildung in Rotenburg erweitert und war im Auswertezug tätig. Gibt es bei euch noch Kameraden aus der Zeit "1974-1976 "?
Siegfried Kopp schrieb am 1. Januar 2010:
Ein frohes neues Jahr

Allen Mitgliedern und Freunden von " Auge Ohr " wünsche ich ein
frohes, glückliches und erfolgreiches neus Jahr 2010 !!

Mit freundlichen Grüßen, Siegfried Kopp
Werner Hedeler schrieb am 30. Dezember 2009:
Danke!

Liebe Mitglieder, Kameraden und Freunde des LRB/TMLD,

ich bedanke mich, auch im Namen der anderen Vorstandsmitglieder, für die an mich gerichteten Grüße zu Weihnachten, sowie für die vielen Wünsche für das Neue Jahr.
Ich habe in diesem Jahr nicht eine gesonderte Mail zu den Feiertagen geschickt, weil ich davon ausgehe, dass Alle den Beitrag unter "Aktuelles" gelesen haben.

Herzliche Grüße aus Faßberg,

Werner Hedeler
Dieter Ludolph schrieb am 23. Dezember 2009:
17./33 und 18./32
Toller Auftritt.

Ich bin am 02.04.81 zur 17./33 eingezogen worden.
Nach der Grundausbildung habe ich mich als SaZ in die Heimat zur 18./32 nach Rotenburg/F versetzen lassen.
Eingesetzt war ich als TrpFhr, AW-Ltr und ZgFhr Grundausbildung.
Nach der Auflösung hat es mich nach Meßstetten verschlagen.
Jetzige Einheit: EinsFüKp 11
War eine tolle Zeit beim TMLD.
"Auge Ohr"
Bernhard Landsiedel schrieb am 21. Dezember 2009:
18./FmRgt 32
Soldaten des Heeres! Kameraden der Marine!
Sehr geehrte Herren der Luftwaffe... 😉

schön, mal etwas von dem TMLD zu lesen. Obwohl nur als W12er und dann ausgerechnet im Wiedervereinungsjahr 1990 dabei. Leider mussten wir die Auflösung unserer Einheit mit einleiten/abwickeln. Unvergessen auch, damals an der letzten Übung des TMLD unserer 18./32 im Oktober 1990 teilnehmen zu dürfen. Im Rahmen dieser Übung war sogar ein Flug mit unseren Mechs zu den Übungs-DEST in einer Bell UH/1D inkludiert. Spannende Sache, hatte schon was.

Allen Ehemaligen ein dreifaches 'Auge - Ohr',die besten Wünsche zum kommenden Weihnachtsfest und einen 'Guten Rutsch'!

Bernhard Landsiedel
LLRC 'Gipsy Rose'
Famous Dynamite-Delta-Crew
Sebastian Haag schrieb am 3. Dezember 2009:
Grüße an 17.FmRgt 32

Hallo
Ich grüße alle Kameraden der 17. FmRgt 32, insbesondere den Jahrgang 84-86.
Ich war in dieser Zeit Zettler im GeZi bei StFw S. und Majore B. und S.
Michael Schramm schrieb am 7. November 2009:
18.FmRgt32 und 17.FmRgt32 Erinnerungen
Hallo zusammen.
Bin zufällig auf diese Seite gestossen und sofort kamen alte Erinnerungen.
Ich war nach meiner Techniker-Ausbildung bei Siemens-München auf MPDR30
von 1971 bis 1975 als Öli bei der 18. Roppel, Harms, Schneider und Rollwa dürften bekannt sein. Dann von 1975 bis 1980 bei der 17. Erst Leipheim, wo wir mit ca 10 Soldaten anfingen, dann Ulm bis 1980. Die letzten LRB-Übungen hab ich noch mitgemacht. Später werden sich einige noch an die "Schutzbrille Übungen"
erinnern. BS in Meßstetten bis 2003.
Möglicherweise kennt einer mich noch. Würde mich über eine Mail freuen.
Meine Homepage: www.schramm-mi.de
z.Z zum Überwintern an der Algarve. Militär-Camping Lagos

Grüße an das Team

Michael Schramm
Bernd Rössger schrieb am 26. September 2009:
18.FmRgt32

Hallo bin zufällig auf Eure Seite gestoßen.
Ich war vom 01.10.1981-30.06.1983 beim 18.FmRgt32 in Rotenburg /a.d.Fulda stationiert. War im MuP-Trupp und als weitverkehrsfunkspezialist eingesetzt. War eine schöne Zeit die ich nie missen möchte.
Ich grüße einmal alle alten Kameraden mit Dreimal Auge Ohr

Gruß Bernd
Guido Heisiep schrieb am 28. August 2009:
hallo an alle,

ich war als W15ner vom 01.01.1986 bis 30.03.1987 als Radartiefflugmelder und Radarmechaniker mit OPS ready ausbildung dort.
War nee coole zeit.

an alle die da waren, viel Grüße vom OG Guido Heisiep
Manfred Hahl schrieb am 25. Juli 2009:
Hallo zusammen,
Mein Name ist Manfred Hahl. Ich war von Oktober 1969 bis Oktober 1979 in der Alheimer-Kaserne in Rotenburg a. d. Fulda. dort war ich im Fernmeldezug als Weitverkehrsmeister und Radartiefflugmeldemeister eingesetzt und habe hier speziell den Erkundungstrupp geführt.
Wir betreiben in Rotenburg einen Verein "Ehemalige 18./FmRgt 32" in dem ich auch tätig bin. Kontakte über "wer-kennt-wen" oder über Mail: mani.hahl@arcor.de. Weiterhin gibt es bei "wer-kennt-wen" z. Zt. 3 Gruppen, die die alte Einheit betreffen. Hier die Gruppennamen: 18.FmRgt32 , Ehemalige 18. FmRgt 32 , Luftwaffe Rotenburg 18/32 . Dort habe ich auch Bilder der Einsatzstellungen Delta 1 bis Delta 4 eingestellt, so wie sie zur Zeit aussehen. Ich hoffe, dass hier alte Kameraden zusammengeführt werden können.

Viele Grüße aus Rotenburg a. d. Fulda
Manfred Hahl
Thomas Lensing schrieb am 8. Juli 2009:
Hallo allerseits

Ich war von Ende 1984 bis August 1989 als Radarmechaniker bei der 17.FmRgt32 in Burglengenfeld stationiert und habe meinen Dienst meistens auf Fox 1 verrichtet mit regelmäßigen Kontrollfahrten nach Fox 2.
Es war eine schöne Zeit, aber ich bin grade noch rechtzeitig entlassen worden, ehe der "Feind" abhanden kam und eine Zeit lang nur noch Innendienst geschoben wurde bevor die Truppe in alle Winde zerstreut wurde.
Falls sich mal jemand findet, der mit mir Dienst hatte oder sich noch an mich erinnern kann, würde ich mich über eine Email freuen.

Gruß
Thomas Lensing (StUffz a.d.)
"An Mech mechat i aa"
Stefan Brand schrieb am 15. Juni 2009:
Hallo und guten Tag allen Ehemaligen und ggf. noch aktiven Kameraden,

mein Name ist Stefan Brand. Ich war von Okt. 1979 bis Sept. 1990 bei der 18./FmRgt 32 in Rotenburg an der Fulda stationiert. Die ersten beiden Jahre als Radartiefflugmelder in den DEST im Abschnitt der 18./FmRgt 32 (Rotenburg an der Fulda) der Abteilung IV (Lauda). Nach fachdienstlicher und militärischer Ausbildung wurde ich von 1983 bis 1990 als Personalhauptverwalter in der 18./FmRgt 32 eingesetzt.
Bin durch Zufall auf diese Seite gelangt und finde es einfach super nach so vielen Jahren wieder mal was von den guten alten Zeiten lesen und hören zu können. Dem Administrator dieser Info-Seiten sei Dank gesagt für diese klasse Aufbereitung unserer TMLD-Geschichte.
Vielleicht kennen mich ja noch ein paar Kameraden. Würde mich über eine Mail echt freuen.
Gruß an alle, die sich dieser Seite und ihrer Geschichte verbunden fühlen. Es war ne tolle Zeit!

Stefan Brand
mailto: brand-stefan@arcor.de
Lutz Rüdiger Ott schrieb am 4. Juni 2009:
04. Juni 2009

Hallo zusammen,
durch Zufall bin ich auf diese Seiten gerutscht. Ich selber war von 1975 bis 1983 bei der 18./32 in Rotenburg/Fulda stationiert. Eingesetzt war ich u.a. in der TMLZ, später auf D1 bis D4. Vielleicht meldet sich ja mal jemand, der mit mir zusammen unzählige Schichten gefahren hat.

Schöne Grüße aus Lemgo
Lutz Rüdiger Ott
www.fahrschule-ott.de
Martin ""Schäfchen"" Schäfer schrieb am 3. Juni 2009:
Hallo,
bin zufällig auf eure Seite gestoßen und mache just in diesem Moment eine Zeitreise zurück ins's Jahr 1988.
Ich war als W15er vom 1.4.88 bis 30.6.89 in Faßberg bei der 17./33 stationiert.
Nach der Grundi bin ich anfangs noch rausgefahren nach Almke oder nach Sarenseck, später hab ich dann immer versucht, in Faßberg in Block 47 in der TMLD zu bleiben, was auch die letzten Monate fast immer geklappt hat. Die langen Busfahrten raus in die DESTs waren einfach nur nervig ... .
Es ist witzig wie viele Begriffe einem so plötzlich wieder in den Kopf schießen ("stand-by for Papermill ASCONSTAT ...") und man einige Abkürzungen sofort wieder parat hat, obwohl es 20 Jahre her ist.
Einige Namen in der Memberliste habe ich wiedererkannt, habe auch immer noch Kontakt zu zwei Kameraden in Hannover von damals (Peter "Nr.Sieben" Brzoska und Carsten Vockel).
Vergessen werde ich nie, wie ich die erste Übung der Amis in und um Faßberg erlebt habe (wie hieß das Übungslager nördlich der Start-/Landebahn ??), als mir der erste Humvee der Amis in Höhe der Esso-Tankstelle im Ort entgegenkam, hab ich mir echt fast in die Hose gemacht ... :-)))

Gruß aus Düsseldorf,

Martin "Schäfchen" Schäfer
Thomas Spieß schrieb am 3. Juni 2009:
Hallo und Grüß Gott von der höchsten Erhebung im Frankenwald.

Ich bin durch Zufall auf Eure Seite gestoßen, als ich nach Informationen zum MPDR 30/1 suchte.
Meine Zeit beim TMLD erstreckte sich von 88-91 in der Naabtalkaserne in Burglengenfeld, ich war damals als 1.RadarTiefflugmeldeMechaniker eingesetzt, erst in der Radarwerkstatt (Instzug Leiter OLt K :-X ), danach
Radarzug II, hier sei besonders angemerkt HptFw M Geoffrey. Heute, nach insgesamt 24 Jahren bei der Truppe, muss ich sagen, es waren die schönsten Jahre in meiner Tätigkeit als RadarMech.

Grüsse an alle TMLD'ler und ein dreifaches "AUGE OHR"
Thomas Spieß